Röstbrot

Röstbrot wird aus dem Brot hergestellt, das wir am Backtag zuviel gebacken haben. Wir führen es in den Brotkreislauf wieder zurück und verbessern so Aroma, Frische und Haltbarkeit unserer Demeter-Brote:

  • Das Brot wird in Scheiben schonend geröstet und danach – eingeweicht – dem Brotteig von Vollkornbroten in einer Menge von drei Prozent zugegeben.
  • Das Wasser wird auf diese Weise gebunden und kann auch während des Backprozesses nicht mehr entweichen.
  • Die Krume unserer Brote wird dadurch stabiler.
  • Das Brot bleibt deutlich länger frisch.
  • Beim Rösten entstehen Aromen, die unsere Brote geschmacklich unterstützen.

Röstbrot kann enthalten sein in:
Bauernbrot
Bauernbrötchen
Berliner Kruste
Dreikornbrot
Emmer-Walnuss
Frankenlaib
Ganzkornbrot
Holzofenbrot
Sesambrot
Sonnenblumenbrot
Vierschrotbrot
Waldviertler

Zu Röstbrot werden folgende unserer Demeter-Brotsorten verarbeitet:
Brodowiner, Dinkel-Roggen, Dreikorn, Ganzkorn, Kürbiskernbrot, Roggenbrot, Sonnenblumenbrot.

Geröstete Saaten
Auch einige unserer Saaten werden vorher geröstet, dadurch werden eine Vielzahl von Aromen freigesetzt, die z.B. unser Sonnenblumenbrot so duften lassen.
Durch das schonende Rösten entstehen bioaktive Substanzen, die für die Ernährung wertvoll sind und die Saaten vor Verderb schützen.

Ganz schön saftig und aromatisch – lassen Sie es sich schmecken.

Grob gemahlenes Röstbrot
Grob gemahlenes Röstbrot