03.07.2013

Best Practice – Berechnungstool für CO2-Fußabdruck

Die neueste Broschüre »Best Practice«, die von der DIHK herausgegeben wird und Firmen vorstellt, die als ausgezeichnete Klimaschutz Unternehmen innerhalb ihrer Praxis den Klimaschutz leben, stellt diesmal MÄRKISCHES LANDBROT und das Berechnungstool für den CO2-Fußabdruck vor. Unser Betrieb, seit Sommer 2011 in die Klimaschutz- und Energieeffizienzgruppe der Deutschen Wirtschaft aufgenommen, arbeitet seit vielen Jahren mit umweltschonender Technik. Das gesamte Unternehmen ist unter Umweltschutz- und Energieeffizienzmaßnahmen aufgebaut. Als erstes Unternehmen in Europa hat MÄRKISCHES LANDBROT für jedes Brot einen CO2-Fußabdruck erstellt und veröffentlicht. Anhand des Berechnungstools können die Konsumenten ihre eigenen Einkaufs- und Verzehrgewohnheiten angeben und ermitteln so ihren persönlichen CO2-Fußabdruck. Dieser gibt Hinweise, wo Einsparpotenziale liegen, wenn z.B. anstelle des Autos das Fahrrad genommen wird oder zu Fuß eingekauft wird oder ob ein Brot getoastet wird oder nicht.

Presse:
Best_Practice_2013_Maerkisch_Landbrot_final.pdf