Mythos und wissenswertes rund um Brot [bʀoːt]


Der Name Brot hat viele klangvolle Namen in anderen Sprachen.

Hier eine kleine Auswahl:

bread – englisch • pain – französisch • pan – spanisch • pane – italienisch •
pão
– portugiesisch • 
bröd – schwedisch • leipä – finnisch • brØd – dänisch, norwegisch • brood – niederländisch
 • chleb – polnisch • ekmek – türkisch • kenyér – ungarisch •
kruh
– kroatisch, slowenisch
 • pâine – rumänisch • maize – lettisch • duona – litauisch •
leib – estnisch • brauð – isländisch • 
aran – gälisch, irisch • bukë – albanisch •
nan
– kurdisch • hobz – maltesisch • 
mkate – suaheli • bánh mi – vietnamesisch •

Brot zählt zu den traditionellen Nahrungsmitteln und wird aus gemahlenem Getreide (Schrot und Mehl), Wasser und einem Triebmittel (Sauerteig, Backferment, Honig-Salz Ferment oder Backhefe) zu einem Teig geknetet. Auch andere Zutaten wie z.B. frisches, geraspeltes Gemüse, Saaten und Nüsse, frische oder getrocknete Früchte, Oliven, Kräuter, Gewürze und vieles mehr können dem Teig beigemengt werden.

Das Uckermarker mit seiner urigen Form erinnert an Brotlaibe wie sie früher gebacken wurden.
Das Uckermarker mit seiner urigen Form erinnert an Brotlaibe wie sie früher gebacken wurden.


Brot ist ein beliebtes Grundnahrungsmittel, seitdem es im Mittelalter Getreidebrei und Fladen als Hauptnahrung ablöste.
Andere Länder und Völker der Welt haben ebenso brotähnliche Nahrung wie z.B. die Fladenbrote der orientalischen Küche, die Chapaties in Indien oder Puri in Pakistan, die Tortillafladen aus Maismehl in Mexiko, die Fladen aus Hirse, Maismehl oder Maniok in Afrika sowie gedämpfte, gefüllte oder ungefüllte Hefeteigbrötchen in Nordchina. In weiten Teilen des asiatischen Raumes ist Brot unbekannt. Fladenbrote sind Getreide-Wassermischungen, die ohne Triebmittel flach ausgebacken werden.

Das dunkle Äußere des Brotes ist die sogenannte Kruste oder Rinde, das weiche Innere die Krume. Die Brotkrümel heißen auch Brosamen (aus dem Mittelhochdeutschen) oder Brösel. In kleinerer Portionierung können viele Teige auch als Brötchen verbacken werden.
In Deutschland werden mehrere hundert verschiedene Schwarz-, Grau- und Weißbrotsorten gebacken. In den mediterranen Ländern wird traditionell meist nur helles Weizenbrot gegessen.
Wasser, gemahlenes Getreide, Feuer und des Menschen Arbeit sind zur Herstellung von Brot notwendig. Es ist für Arme und Reiche da, verkörpert die Güte der Schöpfung und des Schöpfers und steht für die Demut des einfachen Lebens.

Interessantes
zum Thema Brot gibt es hier:
Wiktionary: Brot (Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen)
Wikiquote: Brot (Zitate)
Über das Brotteilen