Berlin, Oberbaumbrücke – Regionalität ist für MÄRKISCHES LANDBROT Firmenpolitik.
Berlin, Oberbaumbrücke – Regionalität ist für MÄRKISCHES LANDBROT Firmenpolitik.

 

Lokales Personal

Aufgrund der regionalen Verankerung von MÄRKISCHES LANDBROT und der Beliebtheit der Stadt Berlin handelt es sich bei den Mitarbeitern ausschließlich um lokales Personal oder Menschen, die ihren Lebensmittelpunkt langfristig nach Berlin verlegt haben.

Stand September 2016:

MÄRKISCHES LANDBROT beschäftigt 60 Mitarbeiter (auf Vollzeit hochgerechnet sind es 50 Mitarbeiter). Darunter fallen drei Auszubildende. Der Anteil freiwilliger Teilzeitbeschäftigung (auch z.B. Studenten in der Bestellannahme) liegt - bezogen auf die insgesamt vertraglich vereinbarte Arbeitszeit - bei 24 Prozent. 

Das Durchschnittsalter aller unserer Mitarbeiter ist 46 Jahre. 40 Prozent unserer Mitarbeiter sind älter als 50 Jahre.

36 Prozent der Mitarbeiter haben Migrationshintergrund und 4 Prozent sind Menschen mit Behinderungen (jeweils bezogen auf vertragliche Arbeitszeit).

82 Prozent aller Mitarbeiter haben eine Qualifikation als Geselle oder eine höhere Qualifikation (bezogen auf vertragliche Arbeitszeit).

MÄRKISCHES LANDBROT hat eine Fünf-Tage-Woche bei einer Wochenarbeitszeit von 38 Stunden, zuzüglich der gesetzlichen Pausenzeiten. Abgesehen der Bäcker, die bis 4:00 Uhr am Morgen arbeiten, wird am Tage gearbeitet. Die vertragliche Urlaubszeit beträgt bei neuen Mitarbeitern 28 und nach zwei Jahren 30 Tage jährlich.

61 Prozent der Arbeitsstunden fallen in der Backstube an, 20 Prozent in der Technik und Reinigung und 17 Prozent in der Verwaltung.

Im Management liegt der Anteil von weiblichen Führungskräften bei 31 Prozent, der Anteil von Führungskräften mit Migrationshintergrund bei elf Prozent.

Die durchschnittliche Beschäftigungsdauer der Mitarbeiter (ohne Studenten und Auszubildende) lag im September 2016 bei zehn Jahren.